Bodenbeläge
Bodenbeläge

Fachwerksanierung

Der Fachwerkbau geht in Mitteleuropa bis in das 13. Jahrhundert zurück. Diese alte Bausubstanz ist zwar nur noch selten vorhanden, dennoch prägen Fachwerksgebäude aus den letzten Jahrhunderten noch vielerorts das Stadtbild und setzen schöne historische Akzente.

Leider setzen Feuchtigkeit und auch Ungeziefer den Fachwerksbauten im Laufe der Zeit häufig zu und eine Sanierung wird oftmals unumgänglich.

Weiter lesen

Dabei sind qualifizierte Fachleute gefragt, da die Sanierung von Fachwerk spezifische Kenntnisse im Umgang mit traditionellen Bauweisen und Materialien erfordert. Durch den Einsatz von natürlichen Materialien ist ein Fachwerk-Haus ein „lebendiges“ Haus, in dessen Innerem Holz und Putz durch Feuchtigkeits- und Temperaturschwankungen weitaus stärker arbeitet als in Gebäuden aus Stahl und Beton.

Nur speziell geeignete und flexible Baustoffe kommen daher bei der Renovierung und Sanierung in Betracht. Die Malerbetrieb Beyer GmbH aus Zierenberg führt alle Fachwerksanierungen in hochwertiger Qualität aus. Mit großem handwerklichen Können sanieren wir Fachwerk nach historischem Vorbild und führen Ausbesserungen und Rekonstruktionen von Holzwerk durch. Anschließend werden die Gefache nach Möglichkeit mit Lehmputzen (Stroh-Lehm-Putz, Hanf-Lehm-Putz) ausgebessert. Auch die Isolierung und Dämmung von Fachwerkhäusern z. B. mit wärmedämmenden Innenschalen ist möglich.

So können Energiekosten effizient gesenkt werden und das Gebäude gewinnt an Wert. Als Fach-Handwerker verarbeitet die Malerbetrieb Beyer GmbH aus Zierenberg Farblehmpulver, Farbsande, Kaliwasserglas, Leinölfirnis, Hanfschäben, Kaseinpulver, Öle usw. Ferner kommen alte Maltechniken wie Lasurtechnik, Wischtechnik und Schablonierung zum Einsatz.